Koronarsport Jahresbericht 2013

Veröffentlicht von

Die Übungsabende der Koronarsportgruppe waren auch 2013 stets gut besucht. Die Aufteilung in zwei Gruppen hat sich bewährt und wurde durch die weiteren Zugänge bestätigt. Die erste Gruppe beginnt bereits um 18.30 Uhr, während die zweite Gruppe nach 19.15 Uhr mit dem Warmmachen beginnt. An den Abenden nahmen bis zu 40 Mitglieder teil. Durch Zu- und Abgänge beträgt der Mitgliederstand nunmehr über 60 Personen. Das Durchschnittsalter liegt über 70 Jahren. Die Übungsabende begannen wie üblich mit dem Aufwärmen. Danach wurde 45 Minuten lang jeweils Konditionstraining, Gymnastik, Stretch- und Bewegungsübungen oder Mannschaftsspiele unter Anleitung gemacht, die darauf achtet, dass der Teilnehmer sich jedoch nur soweit belastet, wie es sein Gesundheitszustand zulässt. Sportlicher Ehrgeiz ist nicht gefragt. Es sollen lediglich die körper-lichen Zustände nach Herzinfarkten, Bypassoperationen oder Kreis-laufproblemen wieder stabilisiert und gefestigt werden. Neben den Sportabenden hatten wir auch andere Aktivitäten angeboten. Die geplante Bosseltour, die letztes Jahr ins Wasser fiel wurde in diesem Jahr an der geplanten Stellte mit viel Spass durchgeführt. Anstellte eines Ausfluges luden wir zu einem Grillabend am Sportlerheim ein. Das Weihnachtsessen fand wieder in Flögeln statt. Hierfür herzlichen Dank den Organisatoren. Geleitet wurden die Sportabende von der lizensierten Übungsleiterin Frau Anke Griffel, die ärztliche Betreuung führte Herr Dr. Kiencke durch. Wir danken beiden für Ihren Einsatz.

Für das Jahr 2014 wünsche ich allen Sportkameradinnen und -kameraden beste Gesundheit und weiterhin viel Spaß und Freude an den Übungsabenden.

Horst H. Augustin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.