Handball Jahresbericht 2015

Veröffentlicht von

Das Turnier wächst. Der ATV Dorstfeld gewinnt den Wanderpokal.

Bereits zum Dritten Mal richtete die Handballabteilung des TSV Bederkesa das Rasenplatzturnier auf dem Waldsportplatz in Beers aus. Im ersten Jahr nahmen 18, im zweiten Jahr 26 und bei der dritten Auflage 42 Mannschaften an unserem Turnier teil. Wie bereits aus den vergangenen Jahren bekannt, kamen die Meldungen für das Turnier sehr schleppend, aber zur großem Freude kam kurz nach der Turniereinladung die Zusage aus Dorstfeld mit insgesamt sechs Mannschaften. Die Sporthalle in der Seminarstraße wurde für insgesamt 59 Kinder mit ihren Trainern und Betreuern zur Unterkunft. Die JSG Langen/Bederkesa nahm mit insgesamt mit 11 Mannschaften am Turnier teil.
Samstag um 14.00 Uhr startete das Turnier. Alle 20 Mannschaften in den Altersklassen Minis und E-Jugend, die für den Samstag ihr Kommen angemeldet hatten, waren pünktlich erschienen und so wurde die erste Spielrunde auf drei Spielfeldern angepfiffen. Leider drohte sich hier schon an, was später zur Gewissheit wurde. Leichter Regen setzte ein. Nachdem auch die zweite Spielrunde absolviert war musste das Turnier zunächst wegen des stärker werdenden Regens und Gewitter unterbrochen werden. Alle Beteiligten einigten sich erst einmal abzuwarten. Man nutzte die Zwangspause um sich an dem reichhaltigen Kuchenbuffet, Pommes und Bratwurst zu stärken. Das Wetter ließ der Turnierleitung schließlich keine Wahl und so mussten die weiteren Spiele für den Samstag abgesagt werden. So ließen sich natürlich auch keine Sieger ermitteln. Verloren hatten an diesem Tag alle, da man kein Handball mehr spielen konnte. Derweil ließen sich unsere Gäste aus Dorstfeld nicht unterkriegen und man organisierte kurzerhand ein Freundschaftsspiel der Trainer und Betreuer aus Langen, Bederkesa und Dorstfeld. Das Ergebnis des spannenden und hochklassigen Spiels ist unbekannt, aber es ist Tatsache, dass es allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.
Der Sonntag sorgte dann für Zufriedenheit bei den Verantwortlichen. 22 Mannschaften gingen ab 10.00 Uhr in vier Turnieren an den Start. Der Waldsportplatz glich einem Ameisenhaufen, denn an den drei Spielfeldern tummelten sich zahlreiche Handballfans und Besucher. Sie konnten zum Teil sehr spannende Spiele erleben. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Schiedsrichter und das Kampfgericht. Vielen Dank an Steffen, Luca, Jochen und David vom TV Langen, die zusammen insgesamt 90 Spiele zur großen Zufriedenheit aller gepfiffen haben.
Bei der weiblichen D-Jugend siegten die beiden heimischen Mannschaften von der JSG Langen/Bederkesa vor dem TV Schiffdorf. Die Jungs taten es den Mädchen nach einem langen Turniertag gleich. Die Mannschaften aus Himmelpforten und Spaden belegten die Plätze zwei und drei. Die Spieler der männlichen C-Jugend erwiesen sich allerdings stark ersatzgeschwächt, als gute Gastgeber. Da nur drei Mannschaften in dieser Klasse gemeldet hatten spielte man eine Doppelrunde. Sieger wurden hier die HSG Geestemünde vor dem ATV Dorstfeld. Den dritten Turniersieg verpassten die C-Mädchen der JSG Langen Bederkesa im Endspiel. So verlor man das letzte Spiel des Turniers, gleichzeitig das Endspiel in dieser Altersklasse deutlich mit 1 zu 9. Hier machte sich der Kräfteverschleiß dann bemerkbar, denn die Mädels hatten am Vortag ihre Qualifikation zur Landesliga unter Dach und Fach gebracht.
Nach gut fünf Stunden Handballsport warteten alle nun auf die Siegerehrung. Die Preise wurden in diesem Jahr von unseren Sponsoren: Die BARBIERE, Firma Lohmann und dem Landgasthof Seebeck gestiftet. Vielen Dank.
Zwar standen die Sieger in den Altersklassen fest, so wusste doch niemand, wer den begehrten Wanderpokal der Vereinswertung mit nach Hause nehmen durfte. Die Besonderheit in dieser Wertung ist, dass pro gemeldete Mannschaft der entsprechende Verein einen Punkt bekam. Für einen ersten Platz bekommt der Verein fünf Punkte, der Zweite vier Punkte, der Dritte drei Punkte, der Vierte zwei und der Fünfte noch einen Punkt. In der Endabrechnung löste der ATV Dorstfeld den Titelverteidiger aus Zeven ab. Der Sieg bedeutet natürlich, dass man sich verpflichtet im nächsten Jahr wieder zu kommen. Wir freuen uns darauf.
Zum Schluss möchte ich mich bei allen Helfern, Spendern, Freunden und Gönnern ganz recht herzlich bedanken. Ohne Euch ist so ein Turnier nicht machbar. Bitte bleibt der Handballabteilung treu, damit wir auch im nächsten Jahr wieder unsere Handballfreunde aus nah und fern begrüßen können.

Vielen Dank.
Hubert König

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.