Faustball Jahresbericht 2013

Veröffentlicht von

Der besondere Höhepunkt des vergangenen Jahres war sicher die Teilnahme an dem nur alle 4 Jahre stattfindenden Internationalen Deutschen Turnfest 2013 in der Rhein Neckar Region. Die „Jungsenioren“ starteten dort in einem starken Neunerfeld in der Männer 45 Klasse und boten großenteils in Abwehr und Angriff sehr ansprechende Leistungen. Leider stieß unsere Mannschaft bereits in der Vorrunde auf die späteren Endspielgegner Oggersheim und Wöhren und hatte da jeweils das Nachsehen. Gegen Rosenheim und Kaulsdorf/Berlin wurden aber dann die Punkte eingefahren. In der Zwischenrunde behielt unsere Fünf gegen Oberföhringen ebenfalls die Oberhand, musste sich dann aber im Spiel um Platz 5 den Kaulsdorfern, die sich am 2.Tag noch mit einem ehemaligen Nationalspieler verstärkt hatten, in einem hochklassigen Spiel knapp geschlagen geben.

In der Männer 60 Klasse traten zwei weitere Spieler des TSV in einer Spielgemeinschaft mit den Blumenthalern aus Bremen an und errangen am Ende völlig unerwartet die Bronzemedaille. Den spielstarken Teams aus Rosenheim und Schwieberdingen musste man sich geschlagen geben. Gegen so bekannte Mannschaften wie Donauwörth, Horst, Gustavsburg und Simbach wurden dagegen Siege eingefahren.

Aus terminlichen und gesundheitlichen Gründen – fast 70 Jährige müssen ihrem Alter hin und wieder Tribut zollen – nahm die Männer V Mannschaft sowohl in der Hallen – als auch der Feldserie bei den offiziellen Meisterschaften nicht teil.

Zum Jahresschluss beteiligte sich eine rein Beerster Truppe mit W. Czock, H. Klie, G. Mayer, E. Seibler und der neu hinzugekommenen Aktiven Elvira Weihe-Gortzitza beim LTS Turnier in Bremerhaven. Am Ende musst sie sich lediglich den sehr viel jüngeren Spielern vom GSC beugen und gewann den 2.Platz.

Die anfangs bereits erwähnten „Jungsenioren“ spielten in der letzten Hallensaison 2012/2013 noch in der Bezirksoberliga Weser/Ems (als Eiche Osterscheps) und kamen dort im Mittelfeld der Tabelle ein. Außerdem trat diese Mannschaft als Männer 45 bei den Landesmeister- und Regionalmeisterschaften an und zeigte ansprechende Leistungen. Einige Spiele gingen nur knapp verloren, aber er reichte trotzdem nicht zur Teilnahmeberechtigung für die Deutschen Meisterschaften. Die letzte Feldsaison, die noch im Bezirk Weser/Ems absolviert wurde, konnte mit einem mittleren Tabellenplatz beendet werden. Eine Teilnahme in der Altersklasse M45 war aus Termingründen nicht möglich, obwohl die Spielerdecke etwas dicker geworden ist.

Diese Entwicklung mündete in dem Entschluss, wieder als Mannschaft des TSV Bederkesa aufzutreten und eine Mannschaft in der offenen Klasse im Bezirk Lüneburg (Bezirksliga) zu melden und auch dort am M45-Wettbewerb teilzunehmen. Zum Beginn der Rückrunde ist die Mannschaft in der Bezirksliga Tabellenführer, hat sich dort den Respekt der durchweg jüngeren Mannschaften erspielt und kämpft um die Meisterschaft (19.01. und 26.01. in Bederkesa). Auch in der Altersklasse konnte die Mannschaft (U. Hobbensiefken, H. Imken, R. Hillje, P. Wohlers, A. Garms, B. Laser, Ch. Meyer und F. Düwel) ungeschlagen als Zweitplatzierter gute Leistungen zeigen und fahren wieder zur Niedersächsischen Landesmeisterschaft.

Frank Düwel / Helmut Klie

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.